Bertelsmann-Tochter will CD-Produktion beenden

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör

Rolf Buch, Chef von Arvato, sieht die »CD-Produktion vor dem Aus«. Nach 2020 würde vermutlich nicht mehr gepresst werden.

Im Vorfeld einer Bilanzpressekonferenz erklärte Arvato-Leiter Rolf Buch gegenüber den Wirtschaftswoche, man verdiene derzeit ohnehin glänzend mit E-Commerce-Dienstleistungen, die Produktion von CDs werde übe kurz oder lang am Ende sein. Doch er gibt den Scheiben noch etwa zehn Jahre – aber nach 2020 dürfte die Massenproduktion erliegen, meint Buch.

Die CD-Produktion in großer Stückzahl stehe »perspektivisch vor dem Ende«”. Als Nischenoprodukt werde es die CDs noch länger geben, nicht aber als Masengeschäftund Wenn man mit entsprechendem Vorlauf die Weichen stelle, könne man auch die 300 Arbeitsplätze sichern, die derzeit in der CD-Produktion aktiv sind.

Die digitale Distribution ersetze langfristig das CD-Geschäft – mit Downloads und Streaming-Angeboten habe die Musikindustrie 2010 schon einen Anteil von 29 Prozent der Gesamtumsätze in Deutschland erreicht, in Österreich 15 Prozent. Mit E-Commerce und Übernahme von Bezahlprozessen als Dienstleister für Dritte, etwa wie jetzt für Microsofts XBox-Shop, sei man gut für die Zukunft gerüstet.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen