Mehr Job-Angebote für Android- als für iPhone-Entwickler

JobsKarriereMobileMobile OSSmartphone

Auch im Silicon Valley und dem Rest der USA hat sich das Angebot gedreht: Erstmals werden mehr Android-Entwickler gesucht als App-Autoren für Apple iOS. Die meisten Technikjob-Angebote gibt es mittlerweile in New York – das Silicon Valley rutscht auf die dritte Stelle ab

Das US-Jobboard Dice.com erklärt, man verzeichne inzwischen mehr Nachfrage nach Entwicklern von Android-Apps als nach solchen, die auf Apples OS spezialisiert sind. Erstmals habe die Menge der Listings von Android-Jobs die der iPhone-Angebote überschritten.

Massiv gefallen seien die iPhone-Jobangebote aber nicht: Am 1. März habe man noch 970 Jobangebote für iPhone-App-Entwicklung verzeichnet. Arbeitgeber hätten zu diesem Tag jedoch schon 987 Job-Angebote für Android-Expertise ausgeschrieben.
Der Trend sei unmissverständlich: Vor genau einem Jahr wurden nur 273-Android-Jobs ausgeschrieben und 312 iPhone-Jobs, die Nachfrage nach Android-Entwicklern steige derzeit schneller als die nach Apple-Profis.

Trotzdem müsse jeder Anbieter, der im Mobil-App-Markt mitspielen wolle, sowohl Apple- als auch Android-Entwickler haben, kommentiert Dice-Chefin Alice Hill im aktuellen Technikjob-Report des Unternehmens. Generell sei die Nachfrage nach Entwicklern mobiler Software schon im Jahr 2010 massiv gestiegen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen