Western Digital übernimmt Hitachi Global Storage Technologies

Data & StorageStorageÜbernahmenUnternehmen

Für 4,3 Milliarden Dollar übernimmt Western Digital das Festplattengeschäft von Hitachi und schwingt sich damit zur unangefochtenen Nummer eins auf dem Festplattenmarkt auf.

Den Kaufpreis begleicht Western Digital mit 3,5 Milliarden Dollar in bar und 25 Millionen WD-Aktien im Wert von 750 Millionen Dollar, wodurch Hitachi rund 10 Prozent der WD-Anteile hält. Zudem entsendet der Technologiekonzern zwei Vertreter in den Vorstand von WD.

Die Übernahme, der das Management beider Unternehmen bereits zugestimmt hat, soll im dritten Quartal 2011 abgeschlossen sein. Western Digital, ohnehin nach Absatzzahlen Marktführer bei Festplatten, baut dadurch seinen Vorsprung auf Seagate aus.

Der Kauf von Hitachi GST sei eine einzigartige Chance für Western Digital, erklärte WD-CEO John Coyne. Er sieht durch die Übernahme Vorteile im Bereich Forschung und Entwicklung sowie beim Ausbau des Produktportfolios und der Marktabdeckung.

Hitachi GST entstand 2003 als Hitachi seine Festplattensparte mit dem vom IBM übernommenen Festplattengeschäft zusammenlegte.