Cisco erweitert Instant Messenger Jabber

NetzwerkeVoIP

Cisco hat das 2008 übernommene Messaging-Tool Jabber kräftig erweitert. Es vereint nun Chats, Sprach- und Videotelefonate, Web-Konferenzen und Desktop-Sharing.

Cisco Jabber setzt weiterhin auf das Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP), unterstützt aber auch WebEx-Meetings und arbeitet mit Ciscos Videolösungen zusammen. Hier setzt man auf H.264 und unterstützt HD-Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern. Zudem integriert sich das Programm in MS Office, um Chats, Anrufe und Desktop-Sharing direkt aus den Office-Anwendungen zu starten.

Derzeit steht Cisco Jabber für Windows sowie Mobilgeräte mit iOS, Blackberry OS, Android und Symbian bereit. Im zweiten Quartal soll ein Client für den Mac folgen.

Das Tool ist kompatibel zum Cisco Unified Communications Manager ab Version 6.1.4 und hält dank XMPP-Support Kontakt zu den Messaging-Tools von Google, IBM, Microsoft und AOL.