Brütet Apple eine iTunes-Flatrate aus?

E-CommerceMarketingWorkspaceZubehör

Die Interpretationen der Dinge fallen im Hause Apple öfter anders aus als im Rest der IT-Branche. Daher ist mit Flatrate hier nicht der unlimitierte Download von Songs, sondern der unlimitierte Download eines Songs gemeint.

Klingt komisch, ist aber so: Eine im Webshop gekaufte App, die man aus Versehen von seinem Gerät löscht, kann man später problemlos nochmals aus dem Shop saugen, ohne dafür nochmals bezahlen zu müssen. Theoretisch zumindest. Im iTunes-Store war das bei Songs bislang nicht der Fall: Kein Backup? Pech gehabt, jeder erneute Download von iTunes kostete erneut den gleichen Tarif.

Das will Apple laut einiger Internet-Berichte nun ändern. Künftig wolle man den Kunden anbieten, jeden gekauften Song  beliebig oft zu downloaden. Das ist sozusagen eine vertikale Flatrate. Musikliebhabern, die ihre Lieblingslieder gerne auf den unterschiedlichsten Mobil- und Hausgeräten hören, könnte der Mehrfach-Download das Hin- und Herkopieren via Speichermedien ersparen, zumal das immer Probleme mit dem Kopierschutz/Copyright-Daten verursachte.