AR G3: Frischer Router von Huawei

MobileMobilfunkNetzwerke

Der Access-Router für das Unternehmens-Netzwerk zeichne sich durch Multi-Service-Support und ordentliche Arbeitslast aus.

Um der wachsenden Zahl von netzgestützten Diensten und der zunehmenden Datenflut im IP-Netz Herr zu werden, legt Huawei einen neuen Router auf. Der Name AR G3 deutet es an: Er kann verkabelt oder für Wireless-UMTS-Verbindungen eingesetzt werden und unterstützt auch den Betrieb von Wide Area Networks (WAN). An einen Support für Multimedia-Gateways oder Unified Communications haben die chinesischen Ingenieure ebenfalls gedacht.

Im Lieferumfang enthalten sind Antiviren- und Anti-Angriffs-Tools. Die Zusammenarbeit mit Multi-Core-Prozessoren und Switching-Installationen bis 80 Gbit/s zeigen, dass diese Hardware für den heftigen Arbeitseinsatz vorbereitet wurde. Damit zolle Huawei der wachsenden Zahl von Diensten im Geschäftsleben Rechnung.

»Der Access-Router stellt das Interface zwischen Unternehmensnetz und externen Netzen dar und spielt daher eine wichtige Rolle in der IT-Infrastruktur«, führt Präsident Li Weishi aus. Er verweist darauf, dass Huawei die nötige Expertise bei IT- und Telekom-Dienstleistern hat sammeln können.