ERP-Cloud-Lösung von NetSuite

CloudERPIT-ManagementIT-ProjekteKarriereSoftware

In einer Kooperation mit Informatica wird gemeinsam die unternehmensweite Ressourcenplanung in die Cloud verlagert. Ein Service, der vor allem für Konzerne, die Kunden von SAP und Oracle sind, interessant sei.

NetSuite hat mit dem Spezialisten für Datenintegration eine strategische Partnerschaft geschlossen, damit man gemeinsam die Bedürfnisse der großen Unternehmenskunden besser bedienen könne. Vor allem gehe es darum, die Lösungen für Enterprise Resource Planning (ERP) leicht in eine Cloud zu übertragen und danach die Verwaltung des Ganzen zu vereinfachen. Als Beispiel können dann Mitarbeiter in einer Filiale ihre aktuellen Geschäftszahlen aus der NetSuite OneWorld an die Zentrale übertragen, wo sie nahtlos in die Oracle- oder SAP-Systeme einfließen können. Das erleichtere Buchhaltung und Bilanzierung und gestatte den Führungskräften des Konzerns einen früheren und umfassenden Überblick der geschäftlichen Situation.

»Große Software-Systeme wie jene von Oracle und SAP in fernen Niederlassungen oder allen Filialen zu etablieren, ist eine ziemliche Herausforderung für die IT-Mitarbeiter, von Kosten und Aufwand ganz zu schweigen. Statt dessen eine Cloud-Anbindung zu realisieren und unsere ERP-Lösung überall zu installieren, ist um Längen einfacher und kommt auch günstiger«, wirbt NetSuites General Manager Craig Sullivan für die neue Offerte. Management-Aufwand und Systemwartung fallen ebenfalls deutlich niedriger aus.