Gerücht: Microsoft kommt im Juni mit Windows-8-Tablet

BetriebssystemMobileSmartphoneSoftwareTabletWorkspace

Um das Interface der kommenden Windows-Version zu demonstrieren, soll es schon diesen Sommer einen entsprechenden Prototypen für Tablet geben.

Das grafische Interface von Windows 8 sei auf den mobilen Einsatz im Allgemeinen und auf Tablet-Rechner im Speziellen ausgerichtet, weshalb Microsoft nun einen passenden Prototypen baue. Das kommt ziemlich überraschend, da es noch im Januar in der Branche so klang, als ob sich die Version 8 eher auf Ende 2013 verschoben habe.

Angeblich habe Microsoft intern den Takt für das OS-Entwicklertempo erhöht. Auch die Mannschaft sei auf nun rund 1.000 Ingenieure aufgestockt worden, um auch noch den ARM-Support für Win 8 zu realisieren. Doch mehr Programmierer heißt nicht notwendigerweise, dass ein Projekt eher vollendet werden kann.

Der Softwarekonzern plane, bis Ende Juni sein Tablet-Design vollendet zu haben, um auf dem eigenen Mobilgerät das Win-8-Userinterface vorzuführen, lauten die Gerüchte im Netz. Intern wird es in der Zeitplanung als Meilenstein 2 bezeichnet. Schon einen Monat später folge Meilenstein 3, was den Beginn der ersten Beta von Win 8 bedeuten könnte.

Jedenfalls orientiere sich die neue grafische Oberfläche an den jüngsten Apple-Kreationen wie auch am hauseigenen Metro-Interface von Windows Phone 7. Diese Anleihen wie auch der Tablet-Prototyp wie auch eine möglicherweise beschleunigte Projektarbeit könnten Microsofts Reaktion darauf sein, dass Windows bislang kaum auf den heutigen Tablet-Neuerscheinung läuft. Hier sammeln vor allem Android und iOS die Marktanteile ein.