Vodafone: Einbruch sorgt für Netzwerk-Ausfall

IT-DienstleistungenIT-ProjekteMobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

In einer der Vodafone-Einrichtungen wurde in der Nacht vom 27. Februar eingebrochen. Dabei wurden Geräte derart beschädigt, dass in der Folge ein signifikanter Teil des Vodafone-Netzes nicht mehr funktionierte.

Theoretisch können Millionen von Kunden den Netzwerkausfall bemerkt haben. Allerdings verweigerte der Provider bislang, die Zahl der tatsächlich Betroffenen zu beziffern. Da der Einbruch in eine Anlage in England (Midlands) in Mitleidenschaft zog, dürfte der Schwerpunkt der Ausfälle in Großbritannien liegen. Ein Sprecher des Konzern bestätigte, dass durch die Netzwerk-Unterbrechungen alle möglichen Formen der Kommunikation betroffen waren, darunter Telefonie, SMS-Versand und Internet-Dienste.

»Wir arbeiten nun daran, die Schäden schnellstmöglich zu beseitigen und alle Bereiche wieder online zu bekommen. Bei dem Vorfall waren keinerlei Kundendaten in Gefahr«, versichert der Vodafone-Sprecher.