Panasonic kündigt geschäftliches BizTab an

IT-ManagementIT-ProjekteMobileTablet

Schon auf den ersten Blick wird klar: Dieses Tablet ist kein Schönling, nichts für Angeber oder Design-Fetischisten. Das BizTab hat nur den harten Firmenalltag im Sinn.

An allen Ecken und Enden der Welt präsentieren Hersteller ihre Tablet-Modelle, wobei sie sich vor allem bei der optischen Gestaltung gegenseitig zu übertreffen suchen. Einen völlig anderen Weg schlug Panasonic ein, denn das BizTab-Tablet JT-H380VT wirkt ziemlich schlicht, dick und altbacken.

Dafür ist das Gehäuse gummiert (rugged), staubsicher und wasserfest abgedichtet sowie gegen Stöße und kleine Stürze abgesichert. So könne es den Arbeitsalltag in der Fabrik oder auf Reisen viel eher wegstecken als die empfindlichen Schönlinge.

Auch bei den inneren Werten tendierte Panasonic eher zu Altbewährtem: Ein 6,5-Zoll Display mit VGA-Auflösung und LED-Hintergrundbeleuchtung, ein 400 MHz Freescale-RISC-Prozessor (iMX27L)  , Windows CE 6.0 R3 als Betriebssystem sowie 256 MByte RAM, 512 MByte ROM nebst Slot für SD/SDHC-Speicherkarten lassen nicht gerade das Herz von technophilen Zeitgenossen höher schlagen. Daran ändern auch die beiden Kameras (1,3 Megapixel vorne, 2 Megapixel hinten) mit LED-Blitz, WiFi- und UMTS-Modul sowie Bluetooth 2.0 und Infrarot nichts mehr. Das Gerät wiegt 600 g, über den Preis ließ sich Panasonic noch nicht aus.