Amazon bringt »Tütensuppe für Cloud-Services«

CloudNetzwerkeServer

»CloudFormation« soll für die Anbieter der Cloud-Dienste das werden, was die 5-Minuten-Terrine für gestresste Hausmänner ist.

Amazon Web Services ist um einen Service reicher: CloudFormation stellt die nötigen Cloud-Stacks nach Kundenwünschen zusammen und konfiguriert sie selbst.

Amazon Web Services hat mit CloudFormation nun einen Dienst angekündigt, der nötigen die Bestandteile eines Cloud-Dienstes nach dem Vorbild einer Fertigsuppe erstellt. Zumindest mit einem Kochbuch vergleicht AWS das Mixen fertiger Cloud-Süppchen in seinem Blog. Die Ankündigung von letzter Woche ist nun konkreter geworden, der Dienst ist in den USA bereits als Test verfügbar.

So soll der Anwender erst aussuchen, welche Komponenten er braucht – Speicher, Datenbankdienste, Anwendungs-Deployment, und so weiter. Dann schlägt CloudFormation auf Basis von vorhandenen Konfigurations-Templates vor, die nötigen Ressourcen zusammenzustellen und zu konfigurieren. Am Ende kommt der passende Stack von Ressourcen zustande, samt abgestimmter Konfiguration der Bestandteile.

Enthalten sind alle AWS-Dienste wie die Elastic Compute Cloud  (Rechenkapazität), der Relational Database Service, und so weiter. Die noch komplexe Cloud-Installation soll so weitestgehend automatisiert werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen