CeBIT: Corsair bringt flotte Solid State Drives mit

Data & StorageStorage

Der neue SandForce-Memory-Controller SF-2000 mit nativem SATA-3-Support bringe ordentlich Dampf in das Flash-Speicher-Laufwerk, kündigt der Hersteller an.

Bei theoretischer Datenübertragung von 6 Gbit/s komme die neue »Corsair SATA 3 Force GT SSD« in der Praxis auf bis zu 500 MByte pro Sekunde Schreibgeschwindigkeit. Das ist sehr beachtlich, liegt es doch nur einen Wimpernschlag unter dem maximalen Lesetempo von 520 MByte/s. IT-Administratoren wird es interessieren, dass die Drives pro Sekunde bis zu 60.000 Random-Write-Integer-Operations schaffen.

Corsair hat auch noch ein kleineres Familienmitglied im Programm, die Force SSD. Sie basiere auf dem 3-Gbps-SATA-Interface und schaffe in der Spitze 275 MByte/s beim Schreiben sowie 285 MByte/s beim Lesen. Über die konkreten Kapazitäten und Preise für die flotten und robusten Mini-Laufwerke schweig sich der Hersteller bislang aus. Man wolle den Messebesuchern die Überraschung nicht verderben. Lieferbar sollen die SSDs noch im Frühling werden.