Neue IP-Telefone von innovaphone

Green-ITInnovationKomponentenNetzwerkeWorkspace

Innovaphone hat die neuen IP-Telefongeräte IP222 und IP232 präsentiert. Die Telefone für Büroumgebungen zeichnen sich durch ihr innovatives Design der Hörerablage aus. Außerdem erfüllen die Geräte den Green-IT-Standard 802.3az, der für eine besonders hohe Energieeffizienz steht.

Die IP-Telefone IP222 und IP232 sind bereits jetzt verfügbar, weitere Modelle sollen demnächst  auf den Markt bringen. Das Besondere an den Telefongeräten ist eine innovative Magnetlösung, bei dem der Hörer scheinbar frei am Gerät zu schweben scheint. Die Telefone verfügen über ein großes Farbdisplay mit Touchscreen-Funktion, über den das Gerät alternativ bedient werden kann. In den Telefonen ist der neue Standard G.722.2 integriert, eine optimierte Version des Sprachcodecs G.722.1. Die Sprachqualität passt sich dadurch dynamisch der jeweils verfügbaren Bandbreite an und erreicht damit hohe MOS-Werte von >4,5.

Das elegante Design des IP-Telefons IP232 von Innovaphone passt in jede Büroumgebung.

Innovaphone setzt auch auf die Nachhaltigkeit seiner Produkte. So wird der Green-IT-Standard 802.3az unterstützt. innovaphone gehört damit zu den ersten Herstellern, die diesen Energy Efficient Ethernet-Standard verwendet. Die Technologie sorgt dafür, dass ein LAN-Port nur dann Strom verbraucht, wenn tatsächlich Daten übertragen werden. Ist dies nicht der Fall, befinden sich die betreffenden Ports in einem Ruhemodus, was folglich den Stromverbrauch erheblich reduziert.

Gerd Hornig, Vorstand Vertrieb bei innovaphone, ist überzeugt, »dass wir mit den neuen Produkten den hohen Erwartungen, die an Endgeräte aus unserem Hause an uns herangetragen werden, in jeder Beziehung gerecht werden. Die IP222 und IP232 werden jeden anspruchsvollen professionellen Kunden restlos begeistern. Nehmen Sie nur die innovative Hörerlösung, die auf den ersten Blick besticht, sowie das zugleich edle und funktionelle Design.«

Innovaphone präsentiert die neuen Endgeräte auf der Cebit in Halle 13, Stand C34.
(sg)