Microsoft-Deal: Nokia-Angestellte verlassen Gebäude in Massenprotest

Allgemein

Die neue Partnerschaft Nokias mit Microsoft passt vielen Nokia-Mitarbeitern überhaupt nicht. Nachdem sie bekanntgegeben wurde, sollen bis zu tausend Unzufriedene das Firmengebäude verlassen haben.

Die Änderungen, die Stephen Elop bei Nokia durchführen muss, um »die brennende Ölplattform«  zu retten, sind schmerzhaft – insbesondere für die Software-Entwickler, die zuletzt an Symbian und MeeGo gearbeitet hatten.

Als der Ex-Microsoft-Manager nun auch noch ankündigte, sich mit seinem Ex-Chef Steve Ballmer zu verbünden, äußerten Angestellte des finnischen Handy-Marktführers ihr Unbehagen laut und deutlich. Viele sollen die Nokia-Gebäude dann in stillem Protest verlassen haben, berichtet »übergizmo« mit eindrucksvollen Fotos der Aktion. Bis zu Tausend sollen es gewesen sein.

Die Schritte Elops deuten darauf hin, dass Symbian und MeeGo vielleicht in Kürze dem Rotstift zum Opfer fallen werden – während Nokia seine Smartphones mit Windows Phone 7 ausstatten wird.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen