Qualcomm kündigt neuen Snapdragon-Chip an

KomponentenMobileMobilfunkSmartphoneTabletWorkspace

Um Smartphones und Tablets mit einer deutlich besseren Grafikleistung auszurüsten, ohne den Stromverbrauch dabei in die Höhe zu treiben, hat der Halbleiterhersteller eine flotte GPU in seinen beliebten Mobilprozessor integriert.

Die nächste Generation der Snapdragon-Familie werde das Tempo auf dem Bildschirm der Mobilgeräte sogar dramatisch steigern können, denn es wird der Grafikprozessor Adreno 220 im 1,2 GHz-Dual-Core-Snapdragon eingesetzt. Das verdoppele die Power im Vergleich zum aktuellen Snapdragon, erlaube volle HD-Videoauflösung (1080p) und auch ruckelfreie 3D-Darstellungen, kündigt Qualcomm an.

»Schon der Snapdragon APQ8060 im HP TouchPad zeigt die multimedialen Möglichkeiten in einem kleinen Mobilgerät. Unsere dritte Chipgeneration wird in wenigstens 20 Smartphones und Tablets eingebaut werden«, verkündete ein stolzer Qualcomm-Vizepräsident Raj Talluri.

Mit dieser Entscheidung dürfte Qualcomm den Abstand zu Nvidia und dem Tegra-2-Prozessor wieder verkürzen. Firmenchef Paul Jacobs verwies darauf, dass man bislang schon 399 Millionen Snapdragons hat verkaufen können. Vom Dual-Core-GPU-Chipsatz erwarte er eine Fortsetzung des Wachstums.