Zenprise erweitert seine Software um Android-Support

MobileMobile AppsMobile OSNetzwerk-ManagementNetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Die Geräte-Management-Suite des Hauses erhält ein unerwartetes Upgrade. Damit erhöhe sich nicht nur  die Funktionsvielfalt in Sachen Endpoint- und Netzwerk-Sicherheit, sondern auch der Support von neuen Tablet-Modellen.

Erst im Dezember hatte Zenprise seine Version 6.0 des MobileManager vorgestellt (wir berichteten) , nun folgt schon eine Erweiterung. Damit können die IT-Administratoren nun auch jede Menge neuer Android-Geräte auf dem Firmengelände sicher machen, sondern auch automatisch dafür sorgen, dass nur sichere Apps den Android Enterprise App Store verlassen. Jener werde den klassischen App-Stores der Drittanbieter vorgeschaltet, um so für eine kontrollierte Distribution innerhalb des Unternehmens zu sorgen.

Die neuen Fähigkeiten und damit das Upgrade gibt es ab sofort, kündigte Zenprise an. »Damit tragen wir dem neuen Trend zum Tablet Rechnung. Da ein Drittel der Geräte unter Android laufen, war es wichtig, unsere Management- und Security-Suite entsprechend zu erweitern«, erläutert Marketingchef Ahmed Datoo. Damit werde auch der Prozess von WiFi- und E-Mail-Konfigurierung oder Software-Installation von den Schultern der Mitarbeiter genommen, die damit am Tablet größere Probleme hatten.