Yahoo plant einen Dienst für personalisierte Mobil-Inhalte

MobileMobile AppsMobilfunk
Yahoo Logo 130px

Die New York Times will aus zwei Quellen erfahren haben, dass Yahoo zum Mobile World Congress ein Internetportal mit maßgeschneiderten Inhalten für Smartphone-Nutzer ankündigen will.

Die Smartphone-Plattform für personalisierte Inhalte soll diese Woche in Barcelona gezeigt werden. Dem Bericht der New York Times zufolge soll der Service anhand von Nutzerpräferenzen die passenden Inhalte anbieten – egal, ob es Twittermeldungen, RSS-Feeds oder Webseiten sind.

Die Nutzerpräferenzen würden teilweise von Yahoo schon automatisch aus Suchanfragen oder Aktivitäten in Social Networks erfasst, teilweise aus Nutzer-Profileingaben. Die Technik dahinter soll auch für Anwendungen von Drittanbietern genutzt werden können und dem User den Weg durch den Informationsdschungel weisen – möglicherweise mit Präferenzen von Publishern, die das Produkt für ihre eigenen (Informationsdschungel-)Erzeugnisse nutzen wollen.

Yahoo wolle damit vor allem Nutzer von Android- und iOS Geräten ansprechen. An das Projekt habe man die letzten zwei Monate über 50 Entwickler angesetzt. Auch das Wall Street Journal berichtete und nannte zudem den Projektleiter: Irv Henderson, Vice President of Product Development, arbeite mit Content-Anbietern wie Hearst, um Drittanbieter-Anwendungen aus der neuen Engine zu erstellen.

Um entsprechend viele Mobil-Leser anzusprechen, verfüge Yahoo über einen Vorteil: Es gäbe bereits Verträge mit 100 Mobilfunkanbietern und Geräteherstellern, um solche vorinstallierten Yahoo-Anwendungen auszuliefern .

Weder der Bericht der New York Times noch der des Wall Street Journals wurde bisher offiziell bestätigt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen