Tablet »LG G-Slate«: Dreidimensional, Android 3 und stereoskopische Kameras

MobileTablet

Im Frühjahr soll das erste 3D-Tablet der Koreaner auf den US-Markt kommen. Das neue Werbevideo bestätigt Gerüchte um die LG-Neuerung, die technischen Daten dazu bleibt es jedoch schuldig. Ein kurzes »ja, stimmt« bestätigt jedoch bisherige Annahmen.

Auf der CES in Las Vegas hatte LG Electronics bereits Prototypen seines 3D-Tablets gezeigt, nun ist eine neue Präsentation des endgültigen Produktes als YouTube-Video fertig.

Das Produkt läuft mit dem heute offiziell vorgestellten Betriebssystem Android 3.0. Der Prozessor im Gerät ist ein 1-GHz-Tegra2, wie man ihn schon im LG 3D-Smartphone »Optimus 3D« verwendet. NVidias Chip soll damit auch hier die 3D-Funktionen liefern.

Mit stereoskopischen 5-Megapixel-Kameras können auch 3D-Filme aufgenommen werden, zum Betrachten der 3D-Bilder auf dem 8,9-Zoll-Display in 720p-Auflösung benötigt der Nutzer eine Farbfilterbrille. Wem das Multitouch-Display nicht reicht, der kann via HDMI die Bilder in 1080p-Auflösung nach außen weitergeben – 3D-Anzeige auf dem Fernseher ist mit derselben Brille möglich.

Für die Internet-Anbindung des Gerätes sollen WLAN und LTE dienen, das LTE-Netz stellt T-Mobile USA bereit. Die Partner wollen das Gerät zunächst im Frühjahr in den USA veröffentlichen. Wann und ob es überhaupt in Europa kommt, hängt vermutlich vom Erfolg in Amerika ab.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen