Intel senkt Prognose wegen Bug in Sandy-Bridge-Chipsätzen

Die Chipsätze die Intel bei der neuesten Generation seiner Core-Prozessoren einsetzt, sind fehlerhaft. Der Chipriese hat die Auslieferung gestoppt und rechnet mit Kosten von 700 Millionen Dollar für den Austausch defekter Systeme.

von Daniel Dubsky 0

Laut Intel handelt es sich um die Chipsätze der Intel 6 Series, die den Codenamen Cougar Point trägt und bei der zweiten Generation der Sandy-Bridge-Prozessoren eingesetzt wird. In einigen Fällen könnte sich der Zustand der SATA-Ports verschlechtern und die Leistung oder Funktion angeschlossener Geräte beinträchtigen, so das Unternehmen. Ob das Datenverluste einschließt, verrät Intel nicht.

Systeme mit den Chipsätzen werden Intel zufolge erst seit dem 9. Januar ausgeliefert, weshalb man davon ausgeht, dass nur vergleichsweise wenige Kunden betroffen sind. Intel hat die Auslieferung weiterer Chipsätze gestoppt. Der Designfehler wurde mittlerweile behoben und die Produktion neuer Chipsatzversionen angefahren. Intel geht davon aus, dass die ersten Chipsätze Ende Februar ausgeliefert werden und man im April wieder die normale Produktionskapazität erreicht.

Die Kosten für Reparatur und Austausch der betroffenen Materialien und Systeme beziffert Intel mit 700 Millionen Dollar. Zudem rechnet man damit, dass der Chipsatz-Fehler den Umsatz im ersten Quartal 2011 um rund 300 Millionen Dollar drückt. Die Intel-Aktie rutschte nach Bekanntwerden der Nachricht leicht ab, konnte sich dann aber wieder erholen. Der Aktienkurs des Konkurrenten AMD legte dagegen kräftig zu.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Intel senkt Prognose wegen Bug in Sandy-Bridge-Chipsätzen

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>