Real Networks kündigt Sicherheitspatches an

NetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagementSoftware

In einer frischen Update-Serie werden die meistverbreiteten Versionen des Medienplayers RealPlayer sicherer gemacht.

Die jüngst ausgemachte Schwäche der Software könnte potentiellen Angreifern ermöglichen, einen Fehler bei der Dateiverwaltung von AVI-Files auszunutzen, um so fremden Code ausführen zu können. Auch DoS-Attacke, Änderungen der Privilegien oder simpler Datendiebstahl wäre so Tür und Tor geöffnet.

Das RealPlayer-Update patcht konkret die Versionen 11 bis 11.1, SP 1 bis 1.1.5 sowie 14 und 14.0.1.
Der Hersteller glaubt nicht, dass die Version 14.0.2 für Windows 7, XP, Vista oder7 nicht betroffen ist. Gleiches gelte für die Varianten unter Linux und MacOS X oder die Enterprise-Edition.

Real Networks empfiehlt allen Nutzern der betroffenen Versionen, das Update umgehend auszuführen.