Android fegt erstmals Nokia vom Thron

MobileMobile OS

Canalys hat im vergangenen Quartal mehr verkaufte Android-Smartphones als Symbian-Handys verzeichnet. Ein Märchen über den greisen König Nokia und den mutigen Herausforderer Android.

Dass Android das Nokia-System überholen wird, war lange ausgemachte Sache bei den Marktforschern. Nun aber ist es wirklich geschehen. Im vierten Quartal 2010 verzeichnet Canalys 32,9 Millionen verkaufte Android-Smartphones und nur noch 31 Millionen Symbian-Geräte.

Jahrelang schien es, als könne niemand Nokias Führungsposition etwas anhaben, doch dann kam der Herausforderer Google. Was sich anhört wie eine Märchengeschichte, ist nun Wahrheit, berichtet Marktforscher Canalys, an den eine sehr große Zahl von Händlern in aller Welt ihre Verkaufstrends melden.

In Märchen-Slang: »Der allgegenwärtige Google sendete mit seinem mutigen Ritter ‘Android’ einen würdigen Herausforderer, um den alten König Nokia zu stürzen. Android kämpfte lange und unermüdlich, bis sich der greise König Nokia nicht mehr zu helfen wusste – dann stürzte er. Das Königreich der Smartphone-Hitliste hat nun einen neuen Herrscher« – nicht in allen Provinzen der Smartphone-Welt, denn in Südamerika ist jetzt RIM ganz vorne.

Dennoch: Nun ist Nokia erstmals nicht mehr auf Platz 1 der Hitliste – nur bei den Handys insgesamt, ganz ohne Smartphones, ist der finnische Hersteller noch vorne. Bei modernen Smartphones gilt nun fast überall: »Und wenn sie nicht gestorben sind, dann googeln sie noch heute!«.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen