VMware: Cloudbasiertes IT-Management für den Mittelstand

CloudIAASKarriereNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftware

Das neue Angebot »VMware Go Pro« erlaubt den Administratoren, ihre physikalischen wie auch virtuellen IT-Umgebungen via Cloud zu verwalten.

Die Lösung wende sich an kleine und mittlere Unternehmen und sei eine kostengünstige Möglichkeit, ihre gemischten IT-Umgebungen zu managen. So eigne sich »VMware Go Pro« dafür, den vSphere Hypervisor aufzusetzen (auch aus der Ferne auf Windows-Maschinen), neue Virtual Machines anzulegen, Patches vereinfacht zu finden und zu etablieren sowie Lizenzen und Hardware im Blick zu behalten.

Wird an einzelnen Rechnern oder Virtual Machines etwas geändert, können sie auch aus der Ferne rebootet werden. Für firmeninterne Zwecke gibt es vielfältige Auswertungen, um Konfigurationen, laufende Kosten oder die Service-Historie vorlegen zu können. Die Mitarbeiter und Nutzer im System können ihrerseits geordnet Anfragen an den Support (Tickets) stellen, deren Datum, Priorität und Status von Go Pro gut sichtbar verwaltet wird. Die Admins können in alte Ticket-Vorgänge hineinschauen, erhalten Auskünfte über Arbeitslast und einen Trend-Report.

VMware verlangt für die neue Managementsoftware  knapp 30 Dollar pro Administrator und Monat.