Opera will ins Fernsehen

BrowserWorkspace

Genauer gesagt veröffentlichte der norwegische Browserhersteller ein neues Entwicklerkit für Set-Top-Boxen oder »intelligente Fernseher«, in denen häufig auch der neue Broadcom-Chip BCM7420 enthalten ist.

Das neu veröffentlichte »Opera Devices SDK 2.9« soll Herstellern ermöglichen, ihre Set-Top-Boxen und Fernseher mit einem in ihre Oberflächen nahtlos integrierten Web-Browser auszustatten. Die neue Variante unterstützt den BCM7420, eine All-in-One-Chip-Lösung für digitales Fernsehen.

Damit sei eine breite Basis für Kabel-, Satelliten- oder IP-basierte Geräte gelegt. In einer ausführlichen Liste nennt Opera zahlreiche weitere Chips, die unterstützt werden.

Im Devices SDK 2.9 würden zahlreiche HTML-5-Funktionen unterstützt und eine besonders schnelle Javascript-Engine verwendet. Eine eingebaute Fernseh-Oberfläche verbindet das Browsen mit dem Fernsehen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen