Mobile World Congress künftig nicht mehr in Barcelona?

MobileMobilfunk

Die wichtigste Mobilfunkmesse könnte in Zukunft in Mailand oder München stattfinden – der Veranstalter GSMA schrieb den Veranstaltungsort aus wie das IOC den Ort für die olympischen Spiele. Bewerber für 2013 bis 2017 gibt es schon.

Der Mobile World Congress findet im Februar in Barcelona statt und ist fast schon wichtiger als CeBIT und CES – umso härter trifft unseren spanischen Kollegen Manuel Moreno, dass die Messe sein Land verlassen könnte.

Die GSMA hatte eine Ausschreibung für die nächste Gastgeberstadt ab 2013 gestartet. Die bisherigen Bewerber für die »Mobilitäts-Welthauptstadt« seien Amsterdam, Barcelona, Köln, Mailand, München und Paris.

Am Dienstag den 25. Januar wolle der Veranstalter schließlich die Finalisten bekanntgeben – die magischen drei Favoriten seien Barcelona, Mailand und München. Doch werde es nicht Barcelona, könne dies auf dem diesjährigen NWC die Stimmung massiv drücken, jammert Manuel.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen