Grüne fordern 2-MBit/s-Internet für alle

BreitbandNetzwerkePolitik

Die Bundestagsfraktion der Grünen fordert schnelles Internet für alle Bundesbürger und will nun ein Konzept für den Ausbau eines flächendeckenden Breitbandnetzes erarbeiten.

Ein Breitbandzugang mit 2 MBit/s sei heute eine Frage der Daseinsvorsorge, erklärte Tabea Rößner, Sprecherin für Medienpolitik bei den Grünen. »Wir wollen nicht länger hinnehmen, dass knapp vier Millionen Haushalte in Deutschland noch immer keinen ausreichenden Zugang zum Internet haben«, sagte sie.

Die Bundestagsfraktion will daher die Grundlagen für ein Recht auf einen Breitbandanschluss für jeden Haushalt prüfen und ein Konzept für den schnellen und flächendeckenden Breitbandausbau erarbeiten. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie sollen die juristischen und finanziellen Grundlagen für eine Art Breitband-Universaldienst untersucht werden, den ähnlich wie Telefon- und Postdienste alle Bürger nutzen können.