Überraschung: Microsoft portiert OneNote auf Apple iOS

MobileMobile OSOffice-AnwendungenSmartphoneSoftware

Ursprünglich entwickelt für die noch frische Plattform Windows Phone 7, will der Softwarekonzern seine Produktivitäts-App nun auch den iPhone-Besitzern gönnen.

Microsoft arbeitete heimlich seit einiger Zeit an der iOS-Version von OneNote. Die Software hilft gestressten Büromenschen, ihre Ideen und Gedanken festzuhalten, zu sortieren und verwalten und am Ende brauchbare Sound-Dateien für Präsentation, Meeting oder Videokonferenz zu liefern.

Die iPhone-Version werde der jüngst vorgestellten Variante für Windows Phone 7 sehr ähneln. Es werde sogar die Anbindung an Microsofts eigenen Online-Speicherplatz SkyDrive geben, um so wertvolle Ideen und Arbeitsergebnisse per Backup sicher aufheben zu können.

»Ob auf dem PC, am Mac, mit dem Smartphone oder einfach nur Online via Web-App von allen möglichen Browsern aus, wir wollen die digitale Büroarbeit weltweit miteinander verzahnen. Daher soll es auch OneNote für alle populären Plattformen geben«, führt MS-Office-Manger Takeshi Numoto in einem Blog-Beitrag aus. OneNote für iPhone gibt es eine gewisse Zeit lang kostenlos im App Store.