Lenovo gründet Ableger für Smartphones und Tablets

MobileNetzwerk-ManagementNetzwerkeSmartphoneTablet

Alle digitalen Aktivitäten für den Endverbraucher, also TV, Entertainment und Mobilität, fassen die Chinesen nun in einem eigenen Geschäftsbereich zusammen.

Die MIDH Business Group (steht für Mobile Internet and Digital Home) erhält mit Liu Jun einen eigenen Boss, der den Ableger vom Pekinger Lenovo-Hauptquartier aus lenken wird. Vorher hatte Jun die Produkt Group des Hauses geleitet, was nun in die Hände von Peter Hortensius gelegt wird.

Mit diesem Umbau möchte Lenovo einen größeren Geschäftserfolg im Boommarkt der mobilen Geräte erzielen. Dabei soll MIDH aber nicht nur die Interessen des Konsumenten im Blick haben, sondern zugleich auch Smartphones und Tablets für Unternehmenskunden entwickeln und anbieten. Auf der CES hatte der Hersteller bereits einige Modelle vorgestellt.

»Im Mittelpunkt unserer Produkte für unterwegs oder den Heimeinsatz steht jeweils die Online-Anbindung ins Internet«, betont Lenovo-Chef Yang Yuanqing. »Gleichzeitig arbeiten wir an Innovationen, kreativen Lösungen und technischen Fortschritt. Es geht um die Zukunft der persönlichen Technologien.«