IDC: Apple dominiert den Tablet-Markt

MobileTablet

Im dritten Quartal 2010 wurden laut IDC weltweit 4,8 Millionen Tablets verkauft – fast 90 Prozent davon waren iPads. Für die Zukunft erwarten die Marktforscher allerdings, dass Android-Tablets dem Apple-Gerät stärkere Konkurrenz machen.

Der Markt für so genannte Media Tablets wuchs IDC zufolge im dritten Quartal 2010 um 45,1 Prozent, die Hersteller konnten 4,8 Millionen Geräte absetzen. Unangefochtener Marktführer ist mit einem Anteil von 87,4 Prozent Apple, das mit seinem iPad überhaupt erst dafür sorgte, dass ein nennenswerter Tablet-Markt entsteht.

Als Media Tablet bezeichnen die Marktforscher von IDC Geräte zwischen 5 und 14 Zoll mit leichtgewichtigem Betriebssystem wie iOS und Android. Geräte mit PC-Betriebssystemen wie Windows laufen bei IDC als Tablet-PC.

2010 wurden nach Schätzungen von IDC insgesamt rund 17 Millionen Media Tablets verkauft. Konkurrenz erwuchs dem iPad gegen Jahresende vor allem durch Android-Geräte wie das Samsung Galaxy Tab. Mit neuen Geräten wie dem Motorola Xoom und dem Blackberry Playbook, die im ersten Quartal 2011 auf den Markt kommen, wird der Markt IDC zufolge noch einmal anziehen, so dass 2011 voraussichtlich 44,6 Millionen Geräte verkauft werden, 2012 dann 70,8 Millionen.