Khronos Group hilft Entwicklern mit neuen APIs

DeveloperIT-ProjekteMobileSoftwareWorkspaceZubehör

Die Organisation für offene Standards hat gerade die Spezifikationen für zwei neue Application Programming Interfaces (APIs) festgelegt. Die sollen Entwicklern dabei helfen, bessere multimediale mobile Geräte hervorzubringen.

The Khronos Group definierte zunächst »OpenSL ES 1.1«, welches die Bandbreite unterstützter Sound-Hardware in Mobilgeräten deutlich erweitere. Sowohl aktuelle Highend-Chips wie auch ältere Techniken werden unterstützt. Das API helfe, Aufnahme- und Streaming-Tools für alle Audioquellen zu realisieren.

»OpenMAX AL« seinerseits kümmere sich um die Anzeige aller multimedialen Inhalte auf mobilen Geräten und Embedded-Systemen. Per Erweiterung soll das sogar den Support von digitalen TV-Funktionen umfassen.

Die Khronos Group hofft, damit den Entwicklern und Ingenieuren zu helfen, multimediale Apps leichter quer über die Plattformen und Geräteserien zu portieren sowie in den Mobilapparaten bessere Sound- und Streaming-Eigenschaften zu realisieren, führt Präsident Neil Trevett aus.