Quanta wirft sich Asustek an den Hals

MobileNetzwerk-ManagementNetzwerkeNotebook

Der taiwanische Auftragshersteller umwirbt sichtbar den benachbarten PC-Hersteller. Das gemeinsame Ziel: Die Welt mit Notebooks überfluten.

Asustek hält seit Jahren verbissen am Ziel fest, weltweit die Nummer 1 in Sachen Mobile Computing zu werden. Quanta seinerseits ist schon jetzt einer der größten Notebook-Hersteller der Welt und konnte 2010 glatte 45 Prozent Wachstum hinlegen: sagenhafte 52,1 Millionen Notebooks verließen die Fabriken des Auftragsherstellers. Nun umwirbt Quanta Computer ganz offensiv die Landsmänner von Asustek, um ihr bevorzugter Partner zu werden. So wurde der General Manager des Eee-PC-Geschäfts Samson Hu nicht nur zum Quanta-Jahresend-Bankett geladen, sondern erhielt auch noch den Ehrenplatz neben Vorstand Barry Lam, berichtet Digitimes.

Noch handfester war jüngst die freiwillige Unterstützung einiger Forschungs- und Entwicklungsbemühungen von Asustek. Quanta macht das nicht aus reiner Nächstenliebe, sondern erhofft sich nun handfeste Bestellungen. Man möchte in diesem Jahr zum zweitgrößten Lieferanten von Asustek aufsteigen. Vor lauter Volumen-Orientierung verliere das Management aber nicht aus den Augen, profitabel sein zu müssen. Im Nicht-Notebook-Bereich hatte der Hersteller immerhin eine 25-Prozent-Bruttomarge eingefahren und will diesen Wert in 2011 auf ehrgeizige 30 Prozent steigern.