Buffalo AirStation Nfiniti WLAE-AG300N im Test

MobileNetzwerkeWLAN

Das neueste Gerät der AirStation-Reihe kann als normaler Access-Point eingesetzt werden, aber auch als Wireless Bridge sowie als Client-Adapter, der Geräte mit Netzwerkschnittstelle wie zum Beispiel Drucker ins Funknetzwerk bringt.

Bei der AirStation Nfiniti WLAE-AG300N von Buffalo handelt es sich um ein kleines, jedoch vielseitiges WLAN-Gerät, das die WLAN-Standards 802.11a sowie 802.11b/g und 802.11n – sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Frequenzband – unterstützt. Das kleine Kästchen ist schnell einsatzbereit, es müssen lediglich Stromkabel und Netzwerkkabel anschlossen werden. Die Initialisierungsphase dauert nicht allzu lang, so dass dann mit der Konfiguration begonnen werden kann. Eine IP-Adresse lässt sich das Gerät vom DHCP-Server zuweisen, es kann aber auch mit fester IP-Adresse konfiguriert werden.

Über die Web-Oberfläche lässt sich festlegen, ob die AirStation als Access-Point betrieben werden soll, der wlan-fähige Geräte drahtlos ins Internet bringt, oder als Wireless-Bridge zur Kopplung von Netzwerken oder als Client-Adapter für Drucker, Spielkonsole & Co.

Die Funkstrecke kann per WPA und WPA2 gesichert werden, wenn auch nur in der Variante mit Pre-Shared Keys (PSK). Der Einsatz eines Authentifizierungsservers wird nicht unterstützt. Dafür klappt der Schlüsselaustausch mit Geräten, die das AirStation One-Touch Secure System (AOSS) unterstützen besonders einfach: der Anwender braucht die Schlüssel nicht mühsam eintippen, sondern kann die Geräte per Knopfdruck am Gehäuse sicher verbinden.

Reichweite und Datendurchsatz

Da der AirStation Nfiniti WLAE-AG300N externe Antennen fehlen, ist die Reichweite recht gering und sie eignet sich nur bedingt als Access-Point für Büros mit mehreren Räumen. Im Test erreichen wir einen Durchsatz von 5500 kByte/s im selben Raum, doch schon im Nachbarzimmer hinter einer Rigips-Wand fällt der Durchsatz auf 4000 kByte/s. Bei einer Entfernung von etwa 25 Metern zum Access-Point behindern mehrere Wände die Datenübertragung. Wir können einen Durchsatz von knapp 1500 kByte/s messen, was zum Surfen noch ausreicht, jedoch Dateitransfers zur Geduldsprobe

Fazit

Die Buffalo AirStation Nfiniti WLAE-AG300N ist praktisch, wenn beispielsweise ein Netzwerkdrucker ins WLAN gebracht werden soll. Als Access-Point eignet sie sich allenfalls für kleine Büros, da die Reichweite knapp bemessen ist. Das Gerät kostet knapp 50 Euro und lässt sich leicht einrichten und in Betrieb nehmen.
ITespresso.de-Logo Befriedigend

AirStation Nfiniti WLAE-AG300N
Hersteller: Buffalo
Internet: www.buffalo-technology.com
Preis: 50 Euro

Note: befriedigend
Leistung (20%): befriedigend
Ausstattung (20%): befriedigend
Funktionen (40%): befriedigend
Bedienung (15%): gut
Service (5%): ausreichend

Technische Daten

WLAN-Standards: 802.11a, 802.11b/g, 802.11n (2,4 GHz / 5 GHz)
WLAN-Sicherheit: WPA2-PSK (AES, TKIP), WPA-PSK (AES, TKIP), 128-/64-Bit-WEP
WLAN-Funktionen: Access-Point, Wireless Bridge, WLAN-Client-Adapter
Antennen: intern

Anschlüsse: 2 x RJ45 (10/100 MBit/s)
LEDs: Power, Wireless

Abmessungen: 72 × 103 × 41 mm
Gewicht: 170 Gramm

Stromverbrauch: etwa 5 Watt

Buffalo AirStation Nfiniti WLAE-AG300N