Erste Details über BlackBerry Storm 3 aufgetaucht

MobileSmartphone

Nach den Modellen Bold, Curve und Torch 2 soll es vor allem einen beeindruckenden Leistungsträger namens BlackBerry Storm 3 geben.

Research in Motion will ganz offensichtlich im Herbst an der Spitze des Smartphone-Marktes mitmischen. Insbesondere für leistungshungrige Business-Kunden dürfte das Storm 3 ein Leckerbissen sein, bringt er doch ganz offensichtlich die beste BlackBerry-Ausstattung mit: Ein 3,7-Zoll großes kapazitives Display mit 800 x 480 Bildpunkten Auflösung dient nicht alleine der Eingabe, ein optisches Trackpad kann alternativ genutzt werden.

Das Quad-Band-Smartphone (UMTS, HSPA, GSM, GPRS und EDGE inklusive) soll von einem potenten 1,2 GHz-Prozessor angetrieben werden. Für die Aufnahme von Apps und Daten seien serienmäßig 512 MByte RAM sowie 8 GByte Speicher (eMMC) an Bord. Via microSD-Slot lässt sich das noch gewaltig erweitern.

Wie bei der Konkurrenz helfen diverse Sensoren dabei, den Bildschirminhalt auszurichten und manche App-Spielerei zu unterstützen. 5 Megapixel-Kamera (720p Video), Bluetooth (2,1+ EDR), aktive Hotspot-Unterstützung und ein gewaltiger Akku (1.230 mAH) gehören zur Serienausstattung. Das Storm 3 trägt hausintern momentan abwechselnd die Codenamen Monaco und Monza. Es könnten also wenigstens zwei Produktvarianten entstehen. Als Markteintritt wird intern der September gehandelt.