Oasis Group: Privatspähre per Produktdesign

Big DataData & StorageDeveloperIT-ProjekteOpen SourcePolitikRechtSoftware

Die Open-Standard-Organisation hat ein Komitee gebildet, welches den Entwicklern helfen soll, die grundlegenden Maßnahmen für Sicherheit und Privatsphäre bereits auf Designebene in den Prozessen und Systemen zu verwirklichen.

Der Schutz des Verbrauchers vor Identitäts- und Datendiebstahl soll in Zukunft nicht erst nachträglich durch Zusatzsoftware erfolgen, sondern künftig zumindest in Open-Source-Projekten serienmäßig ein Grundbestandteil des Open-Standard-Frameworks sein, so die Überlegung der Oasis Group.

Ihr frisch gegründeter technischer Ausschuss soll das »Oasis Privacy Management Reference Model« (PMRM) entwickeln, um genau diese Idee zu realisieren. Ihr populäres Mantra, für das sie breite Unterstützung suchen, lautet ‘privacy by design’. Es soll künftigen Entwicklern und Programmierern leicht gemacht werden, dies für ihre Apps zu realisieren, ob in Web, Cloud oder mobilen Geräten. Unternehmen helfe es ohnehin, ihre gesetzlichen Datenschutzbestimmungen besser einzuhalten.