IPv6: Großversuch am 8. Juni

Allgemein

Dass die IP-Adressen nach dem derzeitigen IPv4 gerade ziemlich knapp werden, ist allgemein bekannt – Abhilfe soll der neue Standard IPv6 bringen.

Herauszufinden, ob es beim überfälligen Internet-weiten Umschalten aber Probleme geben könnte und welche das sind, ist eines der Ziele eines großangelegten Tests am 8. Juni.

Dann werden die Netzgrößen Google, Facebook und Yahoo  für 24 Stunden ihren Betrieb auf IPv6 umstellen; auch Content-Auslieferer wie Limelight und Akamai werden sich beteiligen.

Auf den durchschnittlichen Internet-User wird das Experiment kaum Auswirkungen haben; 99,95 Prozent von ihnen – so schätzen die Organisatoren – werden nicht einmal bemerken was passiert.

Die wenigen Gefährdeten werden nach dieser Einschätzung allenfalls kurzfristige Probleme mit der Konnektivität haben, die aus Konfigurationsproblemen ihrer Geräte resultieren.