Patentkäufer-Konsortium streicht die Segel

AllgemeinIT-ManagementIT-ProjekteSoftware

Die besorgte Open-Source-Gemeinde, die schon das deutsche Kartellamt alarmiert hatte, kann aufatmen: Das Konsortium, das Microsoft, Apple, Oracle und EMC bilden wollten, um Novell-Patente zu kaufen, wird nicht Realität werden.

Die Trägerfirmen von CPTN, wie sich das Bündnis der Branchengrößen unauffällig getauft hat, haben ihren Antrag beim Kartellamt zurückgezogen, 822 Novell-Patente zu erwerben, und zwar bereits am 30.12. 2010.

Das war zu einem Zeitpunkt, als die Behörde selbst noch keinen Beschluss gefasst hatte; die Entscheidung fiel offenbar also nur auf Grund interner Entscheidungen des Konsortiums.