Online-Kämpfer: Estland denkt über spezielle Wehrpflicht für Computerspezialisten nach

PolitikSicherheitSicherheitsmanagement

Estlands Verteidigungsminister will alle IT-Spezialisten des Landes zu einer Cyber-Armee gegen Angriffe aus dem Netz einberufen. Estland ist ein gebranntes Kind, seit seine Wirtschaft 2007 fast den Internet-Angriffen aus dem Ausland erlag.

Nach Verteidigungsminister Jaak Aaviksoo soll ein Gesetz entstehen, das die Computer-Experten des baltischen Staates bei einem erneuten Internet-Angriff auf staatliche Einrichtungen einberufen kann. Damit soll eine Internet-Taskforce das Schlimmste verhindern.

Die virtuelle Landesverteidigung soll nach dem Vorbild der bereits existierenden paramilitärischen Internet-Miliz »Kaitseliit« aufgebaut sein. Die schon bestehende Freiwilligen-Armee trifft sich an Wochenenden zu »Hacker-Abwehrübungen« – das hat den Minister offenbar begeistert und erntsprechend hört er sich im Radio-Interview des Senders NPR an.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen