Dell Latitude 2120: Business Netbook für das Tagesgeschäft

Data & StorageMobileNotebookStorage

Netbook und Business? Das schien sich bislang auszuschließen. Die Texaner versuchen es nun trotzdem, ihren betont altmodisch aussehenden kräftigen Mini dem Manager an die Hand zu geben.

Seit geraumer Zeit war das Vorhaben zwar angekündigt, doch am Produkt hatten viele Branchenbeobachter gezweifelt. Nun sei das geschäftliche Netbook-Modell »Latitude 2120« fertig und könne sich zum Dienst melden, kündigte Dell an.

Mit Dual-Core-Atom-Prozessor und von seiner Größe her passt der Mobilist absolut in das vorgegebene Netbook-Schema. Auch das kleine Display mit seiner anständigen Auflösung (1.366 x 768 Pixel) entpuppt sich erst auf den zweiten Blick als Multitouch-Variante. Am ehesten fällt das unflotte robuste Gehäuse mit widerstandsfähiger gummierter Oberfläche ins Auge. Kaum sichtbar, dafür aber spürbar ist die Spezialtastatur aus antibakteriellem Material.

Abgesehen von 3 GByte RAM (DDR 3) und 320 GByte Festplatte dürfen Firmen mit Budget sich auch eine 128 GByte kleine SSD einbauen lassen. Oder ein UMTS-Modul. So ist der günstige Startpreis von 474 Dollar für den  Latitude 2120 schnell vergessen. Dell bietet sein Mini-Arbeitsgerät in den Farben Blau, Rot und Schwarz an.