Samsung zeigt beschleunigte LTE-Version des Galaxy Tab

Allgemein

Schneller und hochauflösender: Das kleine Tablet von Samsung gibt es nun in einer Version mit Frontkamera und LTE-Verbindung.

Die in USA erst gestarteten LTE-Netze geben Samsung genug Grund, auf diesen Zug der Highspeed-Verbindungen aufzuspringen. Auf der Consumer Electronics Show wurden schon einige LTE-Geräte, etwa das HTC Thunderbolt, gezeigt.

Das erweiterte Galaxy Tab wird auch beim Prozessor aktualisiert: Jetzt läuft es mit einer 1,2 GHz-Hummingbird-CPU, nur ein Fünkchen mehr Leistung als im 1-GHz-Vorgänger. Stark vergrößert hat sich allerdings die Auflösung der Rückseitenkamera: Statt 3 Megapixeln gibt’s nun 5. Eine zusätzliche 1,3-Megapixel-Frontkamera für Videochats ist neu dazugekommen.

Ansonsten zeigt das neue Galaxy Tab wie gehabt 1024 x 600 Pixel auf einem 7-Zoll-Touch-Display und verwendet Android 2.2.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen