CES: Asus bringt vier neue Tablets

KomponentenMobileTabletWorkspace

Im Vorfeld der CES 2011 präsentierte der taiwanische Hersteller in Las Vegas seine neuen Tablets und bezichtigte Apple, den Nutzern nicht genügend Wahl zu lassen und Acer, nicht innovativ genug zu sein.

Asustek Computer zeigte gestern auf einer Pressekonferenz vier neue Tablet-PCs : Eee Pad Slider, Eee Pad Transformer, Eee Pad MeMO und Eee Slate heißen die Modelle.

Das Eee Pad Slider kommt mit 10,1-Zoll-Touchscreen und herausziehbarer Tastatur. Das Android-3.0-Gerät enthält Nvidias Tegra 2 Dualcore-CPU und eine GeForce-Grafik und wiegt nur 886 Gramm. Vorne und hinten ist jeweils eine Webcam angebracht, als Preis gab Asus einen Bereich zwischen 499 und 799 US-Dollar an.

Auch das Eee Pad Transformer kommt mit 10,1-Zoll-Touchscreen – es kann eine externe Tastatur nutzen. Für das Android3-Gerät mit Tegra2-CPU gibt Asus einen Preis von rund 399 bis 699 US-Dollar an.

Das Eee Pad MeMO schließlich, ein 7-Zoll-Tablet, soll den Markt zwischen Smartphones und größeren Tablet-PCs ansprechen und mit einem Preisziel zwischen 499 und 699 Dollar bei einer Zielgruppe punkten, die bisher von Samsungs Galaxy Tab (aber noch zu teuer) angesprochen wird.

Und zudem soll das Eee Slate EP121 mit Intels Core i5 und Windows 7 für einen Preis von 999 bis 1099 Dollars zu haben sein.

Auf der Konferenz erklärte Asus-Chairman Johnny Shih, Apple sei ein Beispiel für Innovation, versage aber dabei, seinen Kunden mehr Auswahl zu geben. Im Gegenteil dazu habe Mitbewerber Acer zwar eine ganze Reihe von Modellen zur Auswahl, es fehle jedoch an der nötigen Innovation. Und natürlich schloss er mit den Worten, Asus integriere Innovation wi auch Auswahl, werde also das Rennen um den Tablet-Markt gewinnen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen