Windows 8 soll wieder mehr auf Spiele setzen

AllgemeinSoftware

Zwar ist Windows nach wie vor als wichtigste Plattform für Computerspiele, immer mehr Entwickler setzen mittlerweile aber primär auf Spielkonsolen. Mit der nächsten Windows-Generation möchte Microsoft diesen Zustand wieder ändern.

Einem Bericht von TechRadar zufolge soll dafür vor allem ein direkt ins System integrierter Download-Shop sorgen, über den neue Spiele und erweiterte Inhalte direkt bezogen werden kann. Es ist davon auszugehen, dass es sich dabei um eine erweiterte Version des Games for Windows Marketplace handeln wird.

In den vergangenen Jahren hatte Microsoft den Fokus der Spieleentwicklung von Windows wegbewegt, unter anderem natürlich zugunsten der hauseigenen Spielkonsole Xbox 360. Bei Windows 8 sollen Spiele hingegen eine Kernkomponente des Systems darstellen.

Auch kurzfristig möchte Microsoft wieder präsenter auf dem Windows-Spielemarkt auftreten. Dafür sprechen unter anderem die Ankündigung eines neuen Flight Simulators, eine Fortsetzung der Age of Empires-Reihe sowie die Umsetzung des Xbox 360-Rollenspiels Fable 3.