IBM: Videotelefonie wird holografisch

MobileWorkspaceZubehör

IBM hat es sich zur Tradition gemacht, zum Jahresende darüber zu spekulieren, was der nächste große Techniktrend sein wird. Diesmal lautet der Tipp, dass 2015 Handys 3D-Bilder des Anrufers generieren werden.

3D-Bilder sind nur eine der Vorhersagen IBMs. Weitere Prognosen: Laptops werden mit kinetischer Energie betrieben, Software kann vorhersagen, wo sich Verkehrsstaus bilden, Sensoren in Autos und Handy liefern Umweltinformationen, und Computer-Server werden zum Beheizen von Städten verwendet.

Um zu diesen Einschätzungen zu kommen, führt IBM eine Befragung unter seinen 3.000 in der Forschung beschäftigten Mitarbeitern durch – die haben sich zwar in der Vergangenheit auch als überoptimistisch erwiesen (zum Beispiel wenn es um die Verbreitung von Spracherkennungs- und Übersetzungstechnologien ging), aber da IBM immer noch eine vergleichsweise große F&E-Abteilung hat, beeinflussen die Einschätzungen durchaus die Strategieentwicklung.