OpenSource-ECM-Plattform Alfresco jetzt mit deutschem Sprachpaket

CloudOpen SourceServerSoftware

Deutsch, Französisch, Italienisch und Japanisch sind die neuen Sprachpakete, mit denen man das Unternehmens-Content-Management-Programm nun nutzen kann. Aus diesen Ländern kommen bisher auch die meisten Nutzer und Community-Mitglieder – die bisher mit der englischen Version arbeiteten.

OpenSource-Anbieter sind zumeist schneller mit Anpassungen an andere Länder als Hersteller proprietärer Software. Das Team um die Enterprise-Content-Management-Software Alfresco aber  stürzte sich zunächst vor allem auf die Funktionalität, bevor es sich der Internationalisierung widmete.

Die offene Content-Management-Plattform Alfresco, die ECM und Kollaboration verbindet, stellt nun eine Reihe von neuen Sprachpaketen für die Benutzeroberfläche in Alfresco Community 3.4 bereit.

Die Sprachpakete seien von Alfresco Software erstmals mit Unterstützung eines Profi-Lokalisierungsanbieters entwickelt worden, meldet das Unternehmen. Und so wird die neue Sprachenvielfalt als Weihnachtsgeschenk-Verpackung  für das »social content management« angepriesen.

Mehr als die Hälfte der Nutzer käme aus dem nicht-englischsprachigen Bereich, verlautbart der Hersteller. »Der größte Teil unserer Partner, Kunden und Community-Mitglieder befindet sich in Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien und Japan«, bemerkt Denis Dorval, Verkaufsleiter bei Alfresco Software.

Professionelle Lokalisierungsteams sollen künftig für sprachliche und terminologische Durchgängigkeit sorgen und damit die Akzeptanz durch die Endanwender in den einzelnen Ländern verbessern.
Interessierte können die Pakete jetzt schon hier herunterladen, Anfang 2011 sollen diese dann in Alfresco Enterprise 3.4 integriert werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen