PolitikRechtSoftware

Novell-Patentkauf: Microsoft, Apple, EMC und Oracle stecken dahinter

0 0 2 Kommentare

Hinter CPTN, dem Käufer von 882 Novell-Patenten, steckt ein Konglomerat aus bekannten Unternehmen.

Patentbeobachter Florian Müller hat aus dem Hinweis eines Twitter-Nutzers (dessen Account @VM_gville übrigens schon wieder deaktiviert ist) gleich eine Recherche und eine Story für sein Patentblog gemacht:  Die PTN Holing LLC, die im Rahmen des Kaufs von Novell durch Attachmate insgesamt 882 Patente des Netzwerkpioniers übernahm, ist in Wirklichkeit mehr als die gerüchteweise genannte Gruppe von Unternehmen rund um Microsoft.

Ein Konglomerat sehr großer und aktiver Soft- und Hardwareriesen macht den kleineren Spielern im Markt Angst: Oracle und Apple sind für aggressive Patentpolitik bekannt, EMC und Microsoft dafür, dass sie ihre Rechte gut schützen. Immerhin sind Novells umstrittene Unix-Rechte nicht dabei.

Manfred schreibt seit 30 Jahren über Computerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das wird aber nie langweilig, denn die Branche entwickelt sich so rasant, dass es immer etwas Neues zu lernen gibt.

Folgen