Opera 11: Zwei Release Candidates in zwei Tagen

AllgemeinBrowserWorkspace

Die Entwickler der norwegischen Softwareschmiede Opera haben es offenbar eilig, die elfte Version Ihres Browsers zu finalisieren. Binnen etwas mehr als 24 Stunden erschienen mittlerweile zwei Release Candidates von Opera 11.

Im Vergleich zur Beta-Version von Opera 11 bringen die fast fertigen RCs in erster Linie Bugfixes und Stabilitätsupdates. So wurde die neue Tabverwaltung mit dem Namen “TabStacking” um einige Fehler erleichtert und einige Ursachen für Abstürze repariert.
Zu den wichtigsten Neuerungen von Opera 11 gehört die Unterstützung von Erweiterungen. Derzeit stehen rund 200 Zusatzfunktionen zur Installation bereit. Damit wollen die Norweger die funktionale Lücke zu Mozilla Firefox und Google Chrome schließen.

Auch der integrierte E-Mail-Client wurde stark überarbeitet und kommt nun mit mehr Postfächern zurecht, außerdem bietet er eine einfachere Organisation der Mails per Drag & Drop. Die angekündigte Hardwarebeschleunigung wird es hingegen wohl noch nicht in die finale Version von Opera 11 schaffen.

Im offiziellen Blog von Opera finden Sie alle Infos zum RC2 sowie die Downloadlinks für Windows, MacOS und Linux/FreeBSD.