Mozilla belohnt nun Entdeckung von Fehlern in Web-Anwendungen

SicherheitSicherheitsmanagement

Das Bug-Bounty-Programm von Mozilla, das Prämien für das Auffinden von Fehlern in Software auszahlt, ist nun um Web-Apps und einige Mozilla-Websites erweitert.

Der Sicherheitsbeauftragte Chris Lyon kündigt im Mozilla-Blog an,, das Programm für die Bezahlung seriöser Fehlermeldungen würde nun erweitert auf Web-Anwendungen.

Die Organisation hatte mit diesem Programm schon bei Firefox kritische Fehler entdeckt, bevor die Cyberkriminellen darauf kamen. Insbesondere nach Erhöhung der Kopfgeldjagdsummen kamen damals zahlreiche sinnvolle Hinweise.

In einer Frage- und Antwort-Liste erklärt Mozilla, welche Fehlermeldungen angenommen und mit wie viel Geld belohnt werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen