HP-Software Critical Advantage für Virtual Server

CloudIAASIT-ProjekteNetzwerkeServerSoftware-AnbieterVirtualisierung

Unternehmen mit ihren Mission-Critical-Systemen will der Technologiekonzern bei dem Umzug auf virtualisierte Server helfen.

Wer seine IT-Infrastruktur noch auf klassischen x86-Servern fährt, erhält von Hewlett Packard nun Support, die nötigen Werkzeuge und fachmännische Beratung durch Ingenieure, um den Schwenk auf virtuelle Systeme leichter zu bewerkstelligen. Das HP-Programm »Critical Advantage« enthalte alle notwendige Software und Beratung. Das beginne schon in der Planungsphase und ende erst, wenn die Implementierung abgeschlossen und alle Probleme beseitigt seien, verspricht der Konzern.

»Die Virtualisierung bringt dem Unternehmen eine bessere Kostenkontrolle und mehr Flexibilität in der Infrastruktur. Auch sind mit dieser Technologie komplexere Verfahren einführbar«, erläutert HP-Service-Manager Matt Healey die Vorteile. Mit dem End-to-end-Support-Service von HP Critical Advantage erhöhe sich unter dem Strich die Verfügbarkeit der IT, könne die Downtime insbesondere bei kritischen Prozessen reduziert werden.