Tegra-2-Tablets kommen auch von Samsung, Toshiba, Acer

MobileTablet

Die Nvidia-Plattform erfreut sich wachsender Beliebtheit. Branchenbeobachter schätzen, dass etwa die Hälfte aller kommenden Tablet-Modelle auf Tegra 2 basieren dürften.

Nvidias Tegra 2 ist ein System-on-a-Chip-Design (SoC) mit kompakten Abmessungen, hohen Rechen- und Grafikleistungen, Flash-Support sowie geringer Leistungsaufnahme und Wärmeabgabe. Das und die angeblich günstigen Einkaufspreise erklären die wachsende Beliebtheit bei den Tablet-Herstellern. Vor allem 2011 dürfte eine Flut von Tegra-2-Modellen sehen. Darunter befinden sich seit neuestem auch namhafte Anbieter wie Acer, Asustek, Toshiba und Samsung, listet das taiwanische Branchenblatt DigiTimes auf.

Andere Quellen sprechen auch von Motorola und einem LG-Smartphone auf Tegra-2-Basis. Schon jetzt gibt es von weniger namhaften Anbietern erste Nvidia-Tablets in fernen Märkten, zum Beispiel eLocity A7 oder Advent Vega sowie der vorbestellbare Notion Ink Adam.