Technologie-Durchbruch: Wissenschaftler programmieren Bakterien

ForschungInnovationKomponentenWorkspace

Wissenschaftlern aus Kalifornien ist es gelungen, eine Brücke zwischen biologischer und digitaler Welt zu schlagen: Sie fanden ein Bakterium, welches sich wie ein Computerschaltkreis programmieren lasse.

An der »University of California« in San Francisco sei es einer Forschergruppe gelungen, Blöcke von Logikkreisen genetisch zu sequenzieren und in einen Strang von E.coli-Bakterien zu verpflanzen, berichtet der CNN-Newsblog.

Damit könne man vollkommen biologisch die gewohnten digitalen Prozesse nachbilden. »Damit haben wir eine Basis für computerisierte Kommunikation zwischen echten Zellen«, freut sich  Biologe Christopher A. Voigt