Oracle fordert von SAP nochmals 212 Millionen Dollar

PolitikRecht

Nach dem haushohen Gewinn des Rechtsstreits mit dem deutschen Softwarehaus will Oracle nun auch noch dreist Geld für entgangene Zinsen von SAP verlangen.

Einem Bericht des Silicon-Valley-Blattes San José Mercury News zufolge wolle Oracle noch einmal »die Hitze aufdrehen im bitteren Streit« der Unternehmenssoftware-Giganten: Oracle verlange nach dem gewonnen Rechtsstreit noch einmal 211,7 Millionen als Ausgleich für entgangene Zinsen.

SAP teilte dem Wall Street Journal mit, dass das Gericht zu den außergewöhnlich hohen 1,3 Milliarden Dollar Strafe bestimmt keine weitere Entschädigung zulasse.

SAP hatte bereits die Anwaltskosten Oracles von mehreren Millionen US-Dollar bezahlen müssen, will aber noch gegen die 1,3-Milliarden-Strafe Berufung einlegen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen