Drive-By-Downloads in namhaften Netzwerken

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Zwei der großen Ad Networks – DoubleClick und MSN – haben die vorige Woche unbemerkt Malware in aller Welt verteilt.

Unbekannte hatten Exploits genutzt, um Drive-By-Downloads in die beiden Netzwerke einzufügen. Als Ausgangspunkt hatten die Hacker eine Domain registriert, die sich nur durch einen Buchstaben von ADShuffle.com unterschied (ein f mehr).

Im Namen dieser Technologiefirma für Onlinewerbung hatten sie sich dann mit ihren verseuchten Bannern in die Ad-Netzwerke eingeklinkt, fand Sicherheitsfirma Armorize heraus. Wie lange sie dabei unentdeckt blieben und wie viele Opfer sich dabei infiziert haben, ist noch nicht quantifiziert.